Nachtmodus in Windows 10 aktivieren

Mit den immer kürzer werdenden Tagen im scheidenden Jahr wird es immer früher dunkel. Manche Personen gehen dann mit dem Büroaugensyndrom nach Hause. Das gibt es wirklich! Das Resultat sind trockene und müde Augen und nachts gibt es obendrauf auch noch Probleme beim Einschlafen. Um die Augen zu entlasten gibt es bei Windows 10 einen Nachtmodus.

Bläuliche, kalte Farben sind wie ein Koffeinkick für unsere Augen. Besonders der ritualisierte Blick auf unser Smartphone kurz vor dem Einschlafen ist für unseren Schlaf pures Gift. Je näher der Bildschirm an unseren Augen ist, desto stärker ist die Wirkung auf unsere Augen. Bildschirme, welche üblicherweise weiter weg stehen, wie der Fernseher fallen nur bedingt in die Kategorie Schlafkiller.

Windows 10 bietet, wie auch bereits viele Android Smartphones und iPhones, einen Nachtmodus. Der Nachtmodus in Windows 10 reduziert die blaue Farbe und das Bild erscheint rötlich. Je rötlicher das Bild ist, desto weniger müssen sich unsere Augen anstrengen.
Per Rechtsklick auf den Desktop erreicht man die Anzeigeeinstellungen. Hier lässt sich der Nachtmodus aktivieren.

Der Nachtmodus in Windows 10.

Der Modus aktiviert sich je nach aktuellen Standort und Tageszeit automatisch. Anfangs mag es befremdlich wirken, doch schnell hat man sich an das rötliche Bild gewohnt.
Aber Achtung: Wenn man sich dafür entscheidet den Modus wieder zu deaktivieren merkt man erst wie unangenehm das blaue Licht abends ist.

Wie denkst Du darüber?